Our website uses  cookies for statistical purposes.

  • Joop Geesinkweg 841, 1114 AB 
  • clients[at]lawyersnetherlands.com
  • +31630863933
Our Articles

Steuerzahlung in den Niederlanden

What-makes-the-Netherlands-a-great-global-economyRechtspersonen und natürliche Personen, die verschiedene Geschäftsaltivitäten betreiben oder innerhalb des Landes angestellt sind, müssen die Bestimmungen betreffend Steuerzahlungen in den Niederlanden einhalten. Das ist verpflichtend sowohl für in den Niederlanden eingetragenen Unternehmen als auch für Niederlassungen von ausländischen Unternehmen.

Wenn Sie ein Geschäftsinhaber sind, können Ihnen unsere Agenten Informationen über die Rechnungslegungsgrundsätze und das Audit in den Niederlanden zur Verfügung stellen.


Körperschaftsbesteuerung in den Niederlanden


Die Besteuerungsbasis in den Niederlanden richtet sich nach dem Aufenthaltsort. Unternehmen, die innerhalb des Landes eingetragen wurden gelten als  ortsansässige Rechtspersonen. Diese Arten von Unternehmen unterliegen der Zahlungspflicht der Körperschaftssteuer auf das weltweit erzielte Einkommen. Nicht-ansässige Unternehmen werden auf das in den Niederlanden erzielte Einkommen besteuert. Der Körperschaftssteuersatz beträgt 20 Prozent auf den ersten Gewinn i.H.v. 200.000 Euro bzw. 25 Prozent auf den Gewinn, der den Betrag von 200.000 Euro überschreitet.

Die Niederlande erhebt keine Quellensteuer auf Zinsen und Lizenzgebühren.

Dividenden sind innerhalb des Landes von der Besteuerung befreit und die unterliegen der 15 Prozent Steuer in den anderen Fällen. Eine große Zahl von Doppelbesteuerungsabkommen mit anderen Staaten ermöglicht die Vermeidung der Doppelbesteuerung.

Zu den sonstigen Steuern gehören Grunderwerbsteuer und Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) mit einem Steuersatz von 21 Prozent bzw.einem ermäßigten Steuersatz von 6 Prozent. Alle Mehrwertsteuerzahler in den Niederlanden sind registrierungspflichtig.

Das Steuerjahr für Unternehmen in den Niederlanden entspricht normalerweise dem Kalenderjahr und die Dauer des Steuerjahres beträgt 12 Monate, obwohl kürzere Zeiträume im Eintragungsjahr erlaubt sind. Steuererklärungen der Unternehmen werden jährlich binnen 5 Monaten ab Ende des Steuerjahres eingereicht.


Persönliche Besteuerung in den Niederlandn


Die in den Niederlanden Ansässigen werden auf das weltweit von ihnen erzielte Einkommen besteuert, während die Nicht-Ansässigen nur auf das innerhalb des Landes erzielte Einkommen besteuert werden. Die persönliche Besteuerung in den Niederlanden ist progressiv und umfasst drei Steuerkategorien (boxes) : Box 1 für Einkommen, das von  Beschäftigung, Wohnraum oder einer Firma abgeleitet wird ; Box 2 für Einkommen, die von erheblichen Vorteilen (substantial interest) abgeleitet ist und Box 3 für Ersparnisse und Investitionen.

Einzelpersonen müssen auch das Steuerjahr einhalten und die Steuererklärungen vor dem 1.April des nächsten Jahres einreichen. Es kommen Verzugspönale für verspätete Einreichung zur Anwendung.

Für mehrere Informationen über Besteuerung und Steuerehrlichkeit (tax compliance), setzen Sie sich mit unseren Vertretern in den Niederlanden in Verbindung.